Auf Einladung des Ortsverbandes Bielefeld-Brackwede tagte der Arbeitskreis „Allgemeiner Vollzugsdienst“ am 04.11.2013 in der dortigen JVA. Nach einleitenden Worten des Anstaltsleiters, Ltd. Reg. Dir. Dammann, der die Anwesenden herzlich in der JVA Bielefeld-Brackwede begrüßte, wurden Informationen zum Arbeitsfeld des Arbeitskreises ausgetauscht. Nach einer regen Diskussion, in der auch örtliche Probleme angesprochen wurden, wünschte er der Versammlung einen fruchtbaren Verlauf.

Die aktuelle vollzugliche Lage wurde  diskutiert. Für die Mitglieder des AK AVD sind die absehbaren Tendenzen in Bezug auf die Uniform sehr erfreulich. Dass dabei auch die erarbeiteten Vorschläge des AK AVD  Berücksichtigung finden, wird als Aufwertung der geleisteten Arbeit empfunden. Die hoffentlich zeitnahe Einführung der durch die Kolleginnen und Kollegen gewünschten Strickjacke wird ausdrücklich begrüßt.
Der Arbeitskreis beschäftigte sich anschließend mit der Erstellung von Mustern für Anforderungsprofile für Bereichsleiter/innen und LAV/innen, die im Funktionskatalog Abschnitt B Nr. 3.3 des Verzeichnisses der Funktionen im Sinne der Fußnote 3 zur Besoldungsgruppe A 9 oder BesO A festgeschrieben sind.
Hier halten es die Mitglieder des Arbeitskreises für unabdingbar, dass Anforderungsprofile, die begrifflich gleichlautend und  allgemein verbindlich für alle Justizvollzugsanstalten des Landes Gültigkeit haben, zu erstellen sind. Es scheint nicht hinnehmbar, dass im Rahmen der Bestenauslese nach „Gutsherrenart“ jede Behörde ihr eigenes Süppchen kocht.
Aus den dem Arbeitskreis vorliegenden Anforderungsprofilen erarbeitete das Gremium jeweils allgemein anwendbare Muster, die dem Landesvorstand in der kommenden Hauptvorstandssitzung übergeben werden. Ziel soll sein, diese einheitlichen Anforderungsprofile den dann zuständigen Gremien zur zeitnahen Einführung vorzulegen, um gegenüber der Landesregierung die vorstehend entwickelten Forderungen auf einer abgestimmten Grundlage vertreten zu können.
Die Stellenbeschreibung für die jeweilige Justizvollzugsanstalt bleibt dabei ausschließlich in der Hand der jeweiligen Behördenleitung, um den verschiedenen Bedürfnissen der unterschiedlichen Anstalten auch gerecht werden zu können.

Für das Jahr 2014 wurden die Termine für die turnusmäßigen Sitzungen festgelegt. Dabei handelt es sich um die Termine:

  • 03.02.2014 AK- Sitzung
  • 27.03.2014 Landesausschusssitzung
  • 05.05.2014 AK- Sitzung
  • 03.11.2014 AK- Sitzung
Für die Urlaubszeit sind zwei Termine relevant, die nach Urlaubslage zum Tragen kommen: 01.09.2014 oder 14.09.2014. Der dann endgültige Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Nachdem die bisherigen Sitzungen des Arbeitskreises überwiegend in den Anstalten, aus denen die Mitglieder des AK resultieren, stattgefunden haben, würden wir uns über Einladungen aus den verbleibenden Anstalten des Landes freuen, um auch dort jeweils über die Arbeit des Arbeitskreises zu berichten und um auftretende Probleme aufgreifen und ggf. lösen zu können.

Volker Grothaus

Sprecher des AK AVD

Quelle: http://www.bsbd-nrw.de/fachbereiche/avd/avd-aktuell/199-ak-avd-jva-brackwede-2013-11

BSBD NRW

Von BSBD NRW

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.